Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Sunrise Avenue - Heartbreak Century

Webradio starten

Tierquäler schießt in Neunburg v. W. Katze an

Polizei Neunburg v.W.

In Neunburg vorm Wald hat ein Unbekannter eine Katze angeschossen, die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung, Polizeibericht: "Bereits am Montag, 07.05.2018, entdeckte die Eigentümerin im Beckenbereich des linken Hinterbeines ihres zutraulichen, grau-weißen Katers „Hugo“ (1,5 Jahre) eine kleinere, aber blutende Verletzung. Nachdem die Wunde trotz tierärztlicher Versorgung nicht verheilen wollte, wurde der Kater am 12.05.2018 geröntgt. Hierbei kam zu Tage, dass sich ca. 5 bis 6 Zentimeter (!) im Muskelgewebe ein 4,5 mm durchmessendes Luftdruckgeschoss befand . Aufgrund der außergewöhnlichen Tiefe des Geschosses ist davon auszugehen, dass vermutlich aus nächster Nähe auf das arme Tier geschossen wurde.

Über eine Stunde lang musste das Projektil aufwändig unter Vollnarkose herausoperiert werden.  Es wird nun noch bis zu 10 Tage dauern, bis die Fäden gezogen werden können. Wenn „Hugo“ Glück hat, kommt er ohne bleibende körperliche Schäden davon. Angesichts des tiefen Eindringens des Projektils hätte der Treffer an anderer Stelle sogar den unmittelbaren Tod bedeuten können.

Aufgrund eines Hinweises wurde noch am 12.05.2018 von der Polizei in der Nachbarschaft ein Haushalt überprüft, in dessen Garten in den vergangenen Tagen intensiv mit Luftgewehren geschossen wurde. Der Verantwortliche gab natürlich an, keine fremde Katze gesehen und auch nicht absichtlich auf eine geschossen zu haben.

Die Polizei in Neunburg vorm Wald bittet nun dringend die Bevölkerung um Hinweise und Mitteilung von Beobachtungen, die zur Klärung dieses Vergehens nach dem Tierschutzgesetz beitragen können (Telefon 09672/9202-0). „Hugos“ Streifrevier ist sehr begrenzt und hat seinen Schwerpunkt in den Straßen Am Spieglerberg und Am Sonnenschein."

Meldung vom 13.05.2018 15:00 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Eigentumswohungen in Regensburg überdurchschnittlich teuer

Wer sich in Regensburg eine Wohnung kaufen will, muss dafür rein rechnerisch 7,7 Jahresgehälter zahlen. Regensburg liegt laut der Maklergruppe „Homeday“ damit auf einem Spitzenplatz in Deutschland. (…)

Weiterlesen …

Stipendium soll Ärzte an die Oberpfalz binden

Der Bezirk Oberpfalz will Medizinstudenten mit einem Stipendium an die Region binden. Die angehenden Ärzte bekommen während des Studiums 400 Euro im Monat, Hilfe durch einen Chefarzt und sie können (…)

Weiterlesen …

Hund aus überhitztem Auto in Schwandorf befreit

Die Schwandorfer Polizei hat am Pfingstmontag einen Hund aus einem überhitzten Auto befreit. Der Besitzer hatte zwar die Fenster einen Spalt offen gelassen, trotzdem hatte sich der Innenraum stark (…)

Weiterlesen …

Kommandowechsel bei der US Armee in der Oberpfalz

Mit militärischen Ehren hat die US-Armee in der Oberpfalz am Dienstag ihren bisherigen Kommandeur, Colonel Lance C. Varney verabschiedet. Er wird auf einen anderen Posten der NATO  in die Türkei (…)

Weiterlesen …

Autoklau in Wenzenbach und Nabburg

In der Oberpfalz haben Diebe erneut zwei hochwertige Fahrzeuge gestohlen. In Wenzenbach im Landkreis Regensburg ist Ende letzter Woche ein 90.000 Euro teurer BMW verschwunden, in Nabburg im Landkreis (…)

Weiterlesen …

Metalldiebe auf Straubinger Friedhof

Metalldiebe haben in der Nacht zum Dienstag auf einem Straubinger Friedhof von vielen Gräbern die Kreuze, Statuen und Inschriften aus Eisen und Bronze abgebaut. Beim Abtransport wurden die Täter dann (…)

Weiterlesen …

Tödlicher Betriebsunfall in Rötzer Ziegelei

In einer Ziegelei in Rötz im Landkreis Cham hat sich ein tödlicher Betriebsunfall ereignet. Arbeiter fanden heute in den frühen Morgenstunden einen Kollegen eingeklemmt in einer Anlage zur Verpackung (…)

Weiterlesen …

Trinkwasser in und um Regensburg wird teurer

Das Trinkwasser in Regensburg und einigen Landkreisgemeinden wird teurer. Die REWAG erhöht ab Juni die sogenannten Bereitstellungspreise und die Zählergebühr. Das Wasser selbst wird nicht teurer, wird (…)

Weiterlesen …

Regensburger Wochenblatt-Chef zahlt 2.000 Euro

Das Amtsgericht Regensburg hat heute ein Verfahren wegen übler Nachrede gegen den Redaktionsleiter des Wochenblattes eingestellt. Im Gegenzug zahlt er 2.000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen. Der (…)

Weiterlesen …

Ölfilm auf der Donau bei Bad Abbach

Ein Ölfilm auf der Donau zwischen Bad Abbach und Matting hat heute Vormittag Feuerwehr und Wasserschutzpolizei in Alarm versetzt. Auf der vier Kilometer langen Strecke trieben größere Ölflecken auf (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

Aktuell keine Meldungen vorhanden.
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten: