Charivari - Der bessere Musikmix!

Jetzt läuft: Matthew Wilder - Break My Stride

Webradio starten

Bayernwerk Regensburg setzt Zeichen zum Weltblutspendentag

Bayernwerk AG

B“ und „A“ verschwinden eine Woche aus dem Logo

Das Bayernwerk nimmt gemeinsam mit dem Mutterkonzern E.ON an der internationalen Blutspende-Kampagne “#missingtype“ teil. Ziel der Kampagne ist es die Anzahl der Blutspenden zu erhöhen. Das Unternehmen lässt in der Woche vom 11. bis 15. Juni 2018 die Buchstaben „B“ und „A“ aus dem Logo verschwinden. Der Hashtag #missingtype steht für die Buchstaben A, B und O und damit die Hauptblutgruppen, die jeden Tag von Menschen aus der ganzen Welt gebraucht werden.

Mit der Kampagne rund um den Weltblutspendertag am 14. Juni möchte das Bayernwerk auf die Bedeutung von Blutspenden aufmerksam machen. Dafür verzichtet das Unternehmen auf die Buchstaben A, B und O am Standort Regensburg, auf den Internetseiten, im Intranet und auf den Social Media Kanälen. Außerdem ruft das Bayernwerk seine Mitarbeiter auf, Blut spenden zu gehen. Dazu wird es am Standort Regensburg am 2. Juli einen Blutspendetag geben.

Die jährliche #missingtype-Kampagne entstand 2015 in Großbritannien mit dem Ziel, die rückläufigen Anzahl an Blutspendern zu stoppen. Im Durchschnitt spenden heute weltweit 28 Prozent weniger Menschen als noch vor zehn Jahren.

„Das Leben der Menschen zu verbessern, ist ein wichtiger Bestandteil unserer Vision“, sagt E.ON-Chef Johannes Teyssen. „Wir möchten ein Signal setzen für Menschen in Not. Deshalb rufen wir alle Kollegen auf, Blut zu spenden.” E.ON ist das einzige deutsche Unternehmen, das #missingtype konzernweit, in allen Ländern und an allen Standorten unterstützt. Als Teil des E.ON-Konzerns beteiligt sich auch das Bayernwerk.

In jeder Sekunde werden weltweit drei Bluttransfusionen getätigt: 54 Prozent für Behandlungszwecke sowie Bluterkrankungen wie Krebs, 33 Prozent im Zuge von Operationen, 5 Prozent während einer Geburt.

Während der vergangenen zwei Jahre hat die #missingtype-Kampagne die Anmeldungen für Blutspenden teilweise verdoppelt. E.ON und das Bayernwerk sind dieses Jahr das erste Mal dabei: „Wir freuen uns sehr, dass E.ON konzernweit #missingtype unterstützt und damit ein deutliches Zeichen für die gesellschaftliche Verantwortung setzt“, sagt Thomas Bödeker, Kaufmännischer Geschäftsführer, DRK-Blutspendedienst West.

Meldung vom 11.06.2018 15:43 Uhr

Zurück

Weitere Nachrichten

Lebenslang für Regensburger Prostituiertenmord

Zu lebenslanger Haft hat das Regensburg Landgericht heute einen jungen Asylbewerber aus Mali verurteilt. Er hatte letzten Sommer in Regensburg eine Prostituierte ausgeraubt und getötet. Das (…)

Weiterlesen …

Regensburger "Sea-Eye" bricht Rettungsmission ab

Die private Regensburger Rettungsmission „Sea Eye“ kämpft um ihren Kutter „Seefuchs.“ Den will die italienische Regierung nach neuesten Meldungen beschlagnahmen. Zuvor hatte Holland dem Schiff den (…)

Weiterlesen …

Randalierer in Amberger Jobcenter

In Amberg sind gestern mehrere Streifenwagen zum Jobcenter in der Jahnstraße ausgerückt. Dort hatte am Mittag ein 35-Jähriger einen anderen Behördengänger verprügelt und eine Treppe hinuntergeworfen. (…)

Weiterlesen …

Brandstiftung in Neunburg vorm Wald ?

An einem Haus in Neunburg vorm Wald im Landkreis Schwandorf ist heute früh ein Feuer ausgebrochen. Der Hausbesitzer wurde wach und versuchte, die Flammen an der Fassade selbst zu löschen, auch mehrere (…)

Weiterlesen …

Trainingsauftakt beim SSV Jahn am Montag

Während wir noch bei der Fußball WM in Russland mitfiebern, startet der SSV Jahn Regensburg bereits ins Training für die nächste Saison. Am kommenden Montag steigt die Jahn Elf ins Mannschaftstraining (…)

Weiterlesen …

Tote in Spanien gefunden: Ist es die vermisste Ambergerin ?

Seit einer Woche gibt es kein Lebenszeichen mehr von der Tramperin Sophia L.: Jetzt wurde in Spanien eine Frauenleiche gefunden. Die Angehörigen bangen - und sehen sich mit Hasskommentaren (…)

Weiterlesen …

"Sea Eye" bricht Rettungsmission ab

Schwerer Rückschlag für die Regensburger Rettungsmission „Sea-Eye“ im Mittelmeer: Die Niederlande haben dem Kutter „Seefuchs“ den seerecht-lichen Schutzstatus entzogen. Das Schiff darf damit nicht (…)

Weiterlesen …

Wolf im Landkreis Schwandorf unterwegs

Im südlichen Landkreis Schwandorf ist ein Wolf in eine Fotofalle getappt. Wie das Landesamt für Umwelt meldet, wurde das Tier am Montag an der Grenze zum Landkreis Cham fotografiert. Experten sind (…)

Weiterlesen …

Einbruch in Regensburger Pizzeria

Sie wollten keine Pizza, sie wollten Bargeld: In der Nacht auf Donnerstag sind Unbekannte in eine Pizzeria in Regensburg-Prüfening eingebrochen. Der oder die Täter haben dabei Geld und Wertsachen in (…)

Weiterlesen …

Drogendealer-Prozess am Landgericht Regensburg

Vor dem Landgericht Regensburg muss sich ab heute ein mutmaßlicher Drogendealer verantworten. Der 43-Jährige soll jahrelang im Auftrag seines Bosses Heroin, Kokain und Amphetamine von Holland nach (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

B11, B85- Cham - Regen
mehr...

Blitzer

Aktuell keine Meldungen vorhanden.

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Pullman City, Eging am See - Familienkarte zum halben Preis!