Im Studio: Roland Schmuderer

Jetzt läuft: Toto - Africa

Webradio starten

Charivari Ortsnamenforscher WM-Spezial: Neukirchen-Balbini

Neukirchen-Balbini

Der Ball gehört nicht nur ins Tor sondern auch in den Ortsnamen. Haben sich das die Namensgeber von "Neukirchen-Balbini" gedacht? Der Ort, der Fußballfans zum schmunzeln bringt, liegt im Landkreis Schwandorf. Um in der Fußballsprache zu bleiben, die Erklärung zu Neukirchen-Balbini ist etwas „abseits“ zu finden. Es gibt in der Nähe noch einen Ort mit dem Namen Neukirchen, und zwar bei Roding. Um die beiden Orte auseinanderzuhalten, wurde der eine später nach dem Heiligen Michael benannt und heißt deswegen Michelsneukirchen und der andere wurde nach dem Pfarrer „Paldevinus“ benannt, lateinisch „Paldevini“. So ist irgendwann „Balbini“ daraus geworden. Aber: Es gibt heute immerhin einen Fußballverein im Ort: Die Spielvereinigung Neukirchen-Balbini.

 

Die charivari Ortsnamenforscher: Warum unsere Orte so heißen, wie sie heißen. Täglich um 6:50 Uhr und 8:50 Uhr im charivari Frühstücksradio.

Nächstes Mal geht's nach Löwendorf.

Zurück

Alle bisherigen Ortsnamenforscher:
Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Überfuhr

Überfuhr: wir wollen Sie jetzt nicht gleich „überfahren“ mit geballten Infos zu „Überfuhr“. Darum geben wir ab, an Kreisheimatpfleger Jakob Rester in Nittenau: "Der Ort hatte vor hunderten Jahren noch anders geheißen. Im 13. Jahrhundert zunächst  (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Undorf

Undorf Wir küren heute das "Undorf" des Jahres. Nein Quatsch. Aber lustig klingts schon, Undorf im Landkreis Regensburg. Und es wäre ein Unding, wenn wir nicht drüber reden würden. Ganz früher hatte „Undorf“ noch „Vmmendorf“ geheißen.   „V“ stand oft (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Untergrafenried

Untergrafenried im Landkreis Cham hat gleich zwei Ortsnamen. Den zweiten sag ich Ihnen gleich. Zuerst zum Namen Untergrafenried. Er bedeutet ganz einfach, dass hier ein Wald gerodet wurde. An der Stelle ist eine Siedlung entstanden, die damals dem Grafen (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Urleiten

Urleiten gehört zur Gemeinde Chamerau im Landkreis Cham. Ein ganz kleines Örtchen, trotzdem gut möglich, dass Sie schon mal dran vorbeigefahren sind. Urleiten liegt direkt an der B 85 und parallel dazu verläuft der Fluss Regen. Es ist ein relativ junger Ort – (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Ursulapoppenricht

Ursulapoppenricht Ein Ortsteil von Hahnbach im Landkreis Amberg-Sulzbach, direkt entlang der B299. Der Ort klingt lustig und er hat gleich zwei Namensgeber – einmal die Kirchenpatronin „Ursula“ und „Poppo“, das war der erste Siedler. Im 16. Jahrhundert hat der (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Velburg

Velburg ist ein gemütliches Städtchen im Landkreis Neumarkt mit gut 5.000 Einwohnern. Hier gibt’s eine der schönsten Tropsteinhöhlen Deutschlands. Die König-Otto-Tropfsteinhöhle. Die hat allerdings nichts mit der Entstehung des Ortsnamens zu tun. Da wo heute (…)

Weiterlesen …

Charivari

Charivari Ortsnamenforscher: Venedig

Venedig: Nein, wir sind nicht in Italien, beim Karneval in Venedig am Rosenmontag. Wir sind in der Oberpfalz, im Landkreis Schwandorf. Venedig ist ein Stadtteil von Nabburg. Es gibt drei Theorien, die Erste: Der Ortsname leitet sich vom althochdeutschen Wort (…)

Weiterlesen …

Charivari Ortsnamenforscher: Viehhausen

Viehhausen Nomen est Nomen gilt in Viehhausen im Landkreis Regensburg. Wie der Name schon vermuten lässt, hat es hier Tiere gegeben. Die Landwirtschaft hat in dem Ort früher eine wichtige Rolle gespielt. Danach ist der Ort benannt. Heute gibt es im Vergleich (…)

Weiterlesen …

Charivari

charivari Ortsnamenforscher: Volkenschwand

Volkenschwand: Die Gemeinde „Volkenschwand“ liegt im niederbayerischen Landkreis Kelheim – südöstlich von Mainburg mitten im Hopfenanbaugebiet. Jetzt im Winter sind die Hopfenstangen leer und stehen trostlos auf den weiten Flächen herum. Das Bild von (…)

Weiterlesen …

charivari

charivari Ortsnamenforscher: Wald

Wald: Über die Gemeinde Wald im Landkreis Cham gibt es eine Sage. Ein Fürst wollte von Regensburg nach Reichenbach reiten. Er und seine Knechte mussten einen finsteren Wald durchqueren -dort wo heute die Ortschaft liegt. Es hat keinen richtigen Weg gegeben. So (…)

Weiterlesen …

mehr...

Verkehr

A93 Regensburg Richtung Hof- zwischen Weiden-Süd und Weiden-Frauenricht Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn (Aluleiter)
mehr...

Blitzer

Regensburg: Ziegetsdorfer Straße

Region auswählen - Webradio starten:

Gutscheinfritz  Volle Leistung zum halben Preis

Pullman City, Eging am See - Familienkarte zum halben Preis!